Ehrenamtliche Helfer für DM 2018 gesucht

Die Ressorttagung Kanu-Rennsport hat in Leipzig, den Hamburger Kanu-Verband, die Ausrichtung der 97. Deutschen Kanu-Rennsport Meisterschaft 2018 übertragen. Die Veranstaltung wird im August 2018 in Hamburg Allermöhe durchgeführt. Hier für werden noch ehrenamtliche Helfer benötigt, für diverse Aufgaben. Auf der Norddeutschen Kanu-Rennsport Meisterschaft vom 28.06 bis 02.07. 2017 kann man schon einen Einblick bekommen. Interessierte Helfer können sich unter kanu-rennsport (at) hamburger-kanu-verband.de informieren.

Heimkehr mit olympischer Silbermedaille

Am 20. September 2016 brachte der Siegerflieger der Lufthansa die deutschen Sportler der Paralympics von Rio nach Frankfurt.

Weiter ging es für Edina Müller von Frankfurt nach Hamburg, wo sie von ihrem Trainer Arne Bandholz, Angehörigen, Freunden, Reinhard Ranke (Präsident des Hamburger-Kanu-Verbades und Fachwart für den Kanu Rennsport im HKV Karl Uwe Ebert erwartet wurde.

Vom Flughafen fuhr Edina direkt weiter zum Senatsempfang der Hamburger Olympioniken und Paralympionikenim Hamburger Rathaus.

Paralympics - Silber für Edina Müller!!!

Nach einem verhaltenen Start und schwierigen Seitenwindverhältnissen kämpfte sich unsere Hamburger Parakanutin Edina Müller im Finale der Klasse KL1 nach vorne, mußte sich aber am Ende  ihrer Dauerkonkurentin Jeanette Chippington um ganz knappe 0,1 Sekunden geschlagen geben.

Mit der Silbermedaille bei den Paralympics, dem Welt- und Europameistertitel geht für Edina ein unglaublich erfolgreiches Parakanu-Saison zuende.

Herzlichen Glückwunsch liebe Edina - wir sind sehr stolz auf dich und deine Leistung!

Hamburger Drachenbootler erfolgreich von der Weltmeisterschaft in Moskau zurück

 
Foto: links Sandra Handrock, rechts Susann Ebbeke
 
Bei 66 Entscheidungen hat das gesamte deutsche Team insgesamt 8 Gold-, 21 Silber- und 11 Bronze-Medaillien erkämpfen können.
 
Susann Ebbeke: Ü40 und Ü50 Mix und Frauenboot, 20ziger- und 10ner-Boot
3 Goldmedaillen,
1 Silbermedaille,
3 Bronzemedaillen
 
Sandra Handrock: Steuerfrau
2. Platz 10er Master 50+ Männer 200m
3. Platz 10er Master 50+ Mixed 200m
3. Platz 10er Master 50+ Mixed 500m
3. Platz 10er Master 50+ Männer 500m
5. Platz 20er Master 40/50+ Mixed 500m
5. Platz 20er Master 40/50+ Männer 500m
2. Platz 10er Master 50+ Mixed 2.000m
4. Platz 10er Master 50+ Männer 2.000m
5. Platz 20er Master 40/50+ Mixed 2.000m
 
http://kanutube.de/video/Drachenboot-WM-10er-Race-500m-Mixed-40/17e0f5c9c7b41d2bdae6158ec17cf12e
 
http://www.kanu.de/_dbe,news,_auto_1916580.xhtml#.V-E3c9EvBhE
 
http://results.imas-sport.com/imas/regatta.php?competition=wettkampf_153

Deutsche Meisterschaft Wildwasserrennsport Classic

auf der Tiroler Ache in Kössen vom 12.-14.08.2016

Ein paar interessante Infos für alle Hamburger Kanuten vorweg:
Die Tiroler Ache entspringt in den Kitzbüheler Alpen und mündet, mit einem in Deutschland einzigartigen Binnendelta, in den bayerischen Chiemsee. Besonders die nur 2,5 Kilometer lange und landschaftlich schöne Entenlochklamm, dem Durchbruch durch die Chiemgauer Berge, direkt unterhalb von Kössen zieht die Kanufahrer zu diesem sportlichen Wanderfluss. In der Klamm laden viele Kurven, kleine Abfälle und Schwälle Anfänger und versierte Wildwasserfahrer zum Spielen ein. Schwieriger wird es bei höherem Wasserstand durch die Verwirbelungen und Prallwände.
Zu Wandertouren lädt der „Schmugglerweg“, der oberhalb des Flusses verläuft, ein. Über eine Hängebrücke kommt der Wanderer direkt zu der geschichtsträchtigen Wallfahrtskirche“ Maria Klobenstein“ und dem Gasthaus Klobenstein, hier kann sich der Wanderer mit einer Tasse Kaffee oder Tiroler Spezialitäten vom Wandern erholen.
Kössen liegt auf ca. 600m Höhe mit einem sehr schönen Blick auf den Wilden Kaiser (2.344m).
 
Der Hamburger Kanu Verband hat im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft einen Wildwasserlehrgang durchgeführt. Die „Großen“ helfen den „Kleinen“ mit ihrer Erfahrung und geben ihnen Sicherheit das Wildwasser fahren zu erlernen und gute Plätze zu erzielen. Durch viel Regen hatten alle durch das hohe Wasser einige Herausforderungen zu bewältigen. Die Sportler haben zu meiner Zufriedenheit alles gut gemeistert und es sind schöne Ergebnisse erzielt worden:
 
 
Ole-Matti Wiegers Kajak Schüler C, RdE 1. Platz
Lasse Johannsen Canadier Schüler, OA 3.Platz
Torben Plate, Canadier I Herren, WVS Deutscher Vizemeister
Frank Albers, Canadier I Herren, OA 9. Platz
Wolfgang Brick Kajak Masters D, RdE 2. Platz
Marie Gerland Kajak Jugend, OA 4. Platz
Hanna Brüggemann Kajak Jugend, OA 6. Platz
Frederike Kulow Kajak Damen, WVS 8. Platz
Joscha Brüggemann Kajak Jugend, OA 8. Platz von 29!
Till Brüggemann Kajak Junioren, OA Deutscher Vizemeister
Quentin Emde Kajak Junioren, OA 4. Platz
Lina Brinckmann/Hanna Brüggemann CII 6. Platz (Jugendliche im Damenfeld)!
 
Die Team Wettbewerbe:
Hanna, Marie, und Lina Brinckmann Kajak, OA Bronze Medaille (im Feld der Damen)!
Joscha, Till, und Quentin Kajak Junioren, OA Gold Medaille!!
 
Vielen Dank an den Ausrichter KKR Rosenheim für eine gelungene Wildwasser DM!

Facebook News

  1. Termine HH
  2. Termine (nat.)
  3. DKV-News
  4. Wetter


Alle Termine unter Service

Das Wetter in Hamburg
next
prev

AlsterCam und ElbeCam

  

Wir im Sport